190 Jahre lebendige musikalische Geschichte
„Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“
Gustav Mahler (1860-1911)

Stöbern Sie in unseren Seiten, entdecken Sie das Feuer, indem Sie unsere Konzerte besuchen, oder geben Sie es weiter und singen mit uns – wir freuen uns auf Sie!

Denn die Zukunft beginnt stets heute!

Im vergangenen Jahr 2017 feierte unser Chor sein 190-jähriges Bestehen mit einem besonderen Festkonzert, der J. S. Bach “Messe in h-Moll, BWV 232”, die im Februar 2018 in gleich zwei Aufführungen dargeboten wurde: Zum einen, am 18.02.2018, in der Marien Basilika in Kevelaer und dann eine Woche später in der Kölner Philharmonie. Zuvor bereits gab es in gleich drei Aufführungen, vom 29. bis zum 31.10.2017, ein großes Konzert – auch in der Kölner Philharmonie: Anlässlich der Feierlichkeiten zu Martin Luthers 500sten Geburtstag wurde in Kooperation mit vier Kölner Konzertchören und dem Gürzenich-Orchester unter der musikalischen Leitung von Hartmut Haenchen Felix Mendelssohn Bartholdys berühmte Sinfonie-Kantate, der “Lobgesang op. 52”, aufgeführt.

Für mindestens 100 Jahre seiner Existenz wurde der Chor bereits mit der Zelter-Plakette ausgezeichnet.

Vor sechs Jahren haben unsere Chormitglieder Estella Kühmstedt und Hans Hecker für das Programmheft zum 185. Jubiläum des Chores interessante Verbindungen zur Kölner Stadtgeschichte und zur Geschichte der Bundesrepublik Deutschland hergestellt.

Sollten Sie also über die Vergangenheit des Gürzenich-Chores noch mehr wissen wollen, dann können Sie sich gerne den überaus interessanten Text zur Lektüre herunterladen: 185 Jahre Gürzenich-Chor Köln.

Unser Goldenes Buch, das 1883 von Franziska und Joseph Rheinberger gestiftet wurde und deren Einträge sich gleich zu Beginn darin befinden, ist darüber hinaus greifbares Zeugnis unserer langen Historie.